Wie alles anfing

Am 20. März 2019 fand das 1. Treffen der Bürgerinitiative in der Vereinsgaststätte des DJK statt. Wir hatten das Treffen in den Erlanger Nachrichten angekündigt und einen Tisch für 5 Personen reserviert. Wir waren sehr überrascht als wir dann 50 Personen begrüßen konnten.

Inzwischen hat das 3. Treffen der BI stattgefunden.

Drei Arbeitskreise wurden gebildet:

  1. Bewertungsverfahren

  2. Bürgerbegehren

  3. Kommunikation und Aktionen

Am 11. April 2019 fand die entscheidende Stadtratssitzung statt: Die BI hatte vorab ein Schreiben mit einer Bitte an alle Stadträte und Stadtrats-Fraktionen verfasst und versandt, zusammen mit einem umfangreichen Begründungsschreiben. Damit wollten wir einen Aufschub der Entscheidung zur Regnitztalquerung in den beiden Sitzungen des Verkehrsausschusses sowie des Stadtrates erwirken – doch leider, trotz unserer Präsenz, vergeblich. Der Stadtrat hat sich nach hitziger Diskussion für die Wöhrmühlbrücke als Vorzugsvariante entschieden. Aber: siehe Erlanger Nachrichten:Endgültig entschieden ist noch nichts“.

Diese Visualisierung der geplanten Brücke ist unserer Einschätzung nach stark beschönigt (Bildquelle: Zweckverband Stadt-Umland-Bahn):

stub_erlangen_wöhrmühlbrücke.jpg
Jacco Kliesch